Beizung | Saatgut beizen – Lexikon Glossar

Details zur Beizung von Samen / Saatgut:

Um Saatgut vor Krankheiten und Schädlingen zu schützen, wird es gebeizt. Das heißt, dass es mit Pflanzenschutzmittel behandelt wird.

Ebenso wird eine Beizung gemacht, um die Keimfähigkeit der Samen im Folgejahr zu erhöhen. Es unterscheidet sich farblich i. N. nicht vom gebeizten Saatgut.

„Bio“ Tipp: Vom Baldrianblütenextrakt muss man 10 Tropfen auf 1 Liter abgekochtes Wasser geben. Verrühren. Im lauwarmen Wasser dann die Samen in einem Säckchen (oder alter Nylonstrumpf etc.) für 15 min. eintauchen. Herausnehmen und mit mit Küchenpapier antrocknen. Dann in der Luft (aber nicht der Sonne) weiter trocknen lassen!

Baldrianblütenextrakt eignet sich zum Beizen und zum behandeln von Pflanzenkrankheiten!

NEUDORFF - Baldrian Extrakt 250 ml
  • Anwendung: 15 ml Baldrian Extrakt mit 5 Liter Wasser verdünnen

Letzte Aktualisierung am 26.11.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

 

Ähnliche Einträge