Kräuterspirale / Kräuterschnecke - für Garten, Terrasse o. Balkon

Da die meisten Kräuter eine sonnige Lage bevorzugen, sollte eine Kräuterspirale o. Kräuterschnecke dementsprechend an einem warmen und hellen Platz stehen. Achten Sie darauf, dass die untere Öffnung der Spirale nach Süden zeigt. Vor allem mediterrane Kräuter mögen Trockenheit. Bei dem Anbau auf einem Balkon sind die Kräuter bereits gut vor Regen und Wind geschützt. Planen Sie das Einpflanzen auf einer Terrasse, ist eine Lage nahe des Hauses ratsam.

Kräuterspirale – frostsicher und langlebig

Die Kräuterspirale wird auch Kräuterschnecke genannt

Die Kräuterspirale wird auch Kräuterschnecke genannt

Je nachdem, wie viele Kräuter Sie anbauen möchten, empfiehlt es sich, die Pflanzen in A) eine Mini-Kräuterschnecke*[Amazonlink], B) einer kleinen Kräuterspirale*[Amazonlink] für den Balkon oder in große Kräuterspiralen*[Amazonlink] für die Terrasse einzusetzen.

Wir empfehlen die Kräuterspiralen aus Gabionen, da sie optisch sehr ansprechend und recht flexibel - aber extrem standfest - sind. Diese sind sehr praktisch, da sie in der Breite Platz sparen und hauptsächlich den Raum nach oben nutzen.

Zudem - und das ist der Hauptgrund - können Sie auf kleinstem Raum problemlos Kräuter mit verschiedenen Ansprüchen anbauen.

Abhängig von der Größe der Kräuterspirale benötigen Sie als Füllmaterial mindestens 20l Erde sowie 24kg Steine. Eine Gabionen-Spirale besteht nicht nur an den Wänden aus Steinen, sondern braucht als Drainage ebenfalls Steine, Kies, (wir empfehlen Blähton*[Amazonlink]) o.Ä.: Denn Kräuter benötigen zwar Wasser, mögen aber meist keine Staunässe!

In einer mittleren Kräuterschnecke haben Sie Platz für etwa 5-7, in größeren Kräuterschnecken bis ca. neun, verschiedene Kräuter. Als Kräuterpflanzen Set*[Amazonlink] oder Bio Kräuter zum selber ziehen*[Amazonlink].


pflanzkuebel-direkt.de

Kräuterspirale – Zonen, Erde und Dünger

Obere Zone (Mittelmeerzone)

Während die anderen Zonen sonnig bis halbschattig sind, ist für Rosmarin, Lavendel, Thymian, Salbei oder Ysop die volle Sonneneinstrahlung sehr wichtig. Sie brauchen unbedingt eine trockene, magere Erde mit gutem Wasserabfluss, die mit Sand und Kalk vermischt ist.

Kräuterschnecke mittlere Zone

Sie eignet sich beispielsweise für Koriander und Basilikum. Die Erde sollte trockener und von der Nährstoffdichte mittelmäßig sein. Achten Sie auf mehr Humus als Sand.

Unterste Zone der Kräuterschnecken

Sie bietet sich für Kräuter wie Minze oder Brunnenkresse an. Die Erde ist hier am feuchtesten und sollte am nährstoffreichsten sein (z.B. durch Vermischen von Universalerde mit Kompost).

Kräutererde

Für die Kräuterschnecke können Sie auch direkt eine Kräutererde*[Amazonlink] verwenden, die weniger Dünger und mehr grobes Gemisch als Universalerde enthält. Vorteil: Diese Erde können Sie auch zur Aussaat (anziehen von Küchenkräuter) nehmen!

Für Kräuter mit höherem Nährstoffbedarf eignet sich dann ab der 5-6 Woche die Zugabe von pflanzlichem Flüsssigdünger oder bspw. Compo Bio Kräuterdünger*[Amazonlink].