Pflanzen im Winter optimal pflegen

⇒ Pflanzen im Winter optimal pflegen 
Viele Gartenpflanzen benötigen auch im Winter ausreichend Gießwasser. Während der kalten Jahreszeit ist bei Pflanzen die häufigste „Todesursache“ eher das Vertrocknen statt der Frost. Bei anhaltendem Bodenfrost gefriert das Wasser in der Erde und auch Schnee kann von den Pflanzen nicht aufgenommen werden. Deshalb sollte man darauf achten, den Pflanzen an frostfreien Tagen, genügend Wasser zukommen zu lassen.

Wie viel Wasser die Pflanzen brauchen richtet sich nach der Pflanzenart. Einige der Pflanzen legen im Winter eine Winterpause ein, so dass diese Gewächse, nur wenig Wasser benötigen. Ganz im Gegensatz zu den immergrünen und winterharten Pflanzen im Garten.

Immergrüne Gewächse benötigen auch im Winter viel Wasser

Die Immergrünen Gewächse sind auch während der Wintermonate sehr aktive Pflanzen. Gerade bei Sonnenschein verdunsten ihre immergrünen Blätter Wasser, welches sie im kalten Winter nicht aus dem Erdreich gewinnen können.

Bei Immergrünen Pflanzen, die in Kübeln gepflanzt sind, sollte man deshalb unbedingt darauf achten, ihnen über die Winterperiode einen Schattenplatz zuzuteilen. Auch das Abdecken von empfindlichen Gewächsen ist zu empfehlen, um diese vor Sonne oder strengem Frost zu schützen.

Richtige Pflege von Zimmerpflanzen im Winter

Zimmerpflanzen benötigen in der Winterzeit meist weniger Wasser, da sie sich in einer Ruhephase befinden. Allerdings setzt ihnen die trockene Heizungsluft sehr zu, weshalb man darauf achten sollte, besonders empfindliche Pflanzen in kühlere Räume, beispielsweise Wintergärten, mit viel Licht umzuziehen. Um die Blätter mit Feuchtigkeit zu versorgen und vor braunen Blatträndern zu schützen, sollten Zimmerpflanzen regelmäßig mit lauwarmen Wasser besprüht werden.

Zusätzlich sollten großblättrige Pflanzen von Zeit zu Zeit mit einem feuchten Lappen von Staub befreit werden. Auch eine Dusche tut den Pflanzen gut und macht dem Staub den Garaus. Hierbei sollte der Topf allerdings am besten in eine Plastiktüte gehüllt werden, um zu verhindern, dass die Pflanze zu viel Wasser abbekommt.

Mit Gießwasser sollte man während der Wintermonate in jedem Fall sparsam sein, da sonst Staunässe entsteht und die Wurzeln faulen oder die Erde Schimmel ansetzt. Vor dem Gießen also unbedingt mit dem Finger prüfen wie feucht die Erde ist. Bei warmer Heizungsluft steigt zudem die Gefahr eines Schädlingsbefalls. Die Pflanzenblätter sollten daher regelmäßig auf Spuren ungebetener Gäste untersucht werden.


Für das Foto- & Bildnachweis "Pflanzen im Winter optimal pflegen": Pixabay

close

Wir freuen uns auf Dich!

Einfach kostenlos eintragen, um monatlich Infos & tolle Inhalte zu bekommen.

Selbstverständlich versenden wir keinen Spam und es ist bei uns jederzeit ein abmelden möglich! Wir handeln nach der DSGVO! Hier geht es zur Datenschutzerklärung und dem Impressum.