Hochbeet aus Gabionen – die moderne Alternative

⇒ Hochbeet aus Gabionen – die moderne Alternative ⇐
Das Hochbeet aus Gabionen ist hoch gelegen und bietet daher viele Vorteile. Die Gabionen, es handelt sich um gefüllte Drahtkörbe, gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Abmessungen. Sie können fertige Hochbeete aus Gabionen im Baukasten-System kaufen oder selbst ein Hochbeet bauen, am besten nach Anleitung. Ein geschickter Handwerker fertigt sein Gabionen Hochbeet nach eigenen Wünschen und Vorstellungen selbst an. Sie schonen mit diesem hoch gelegenen Beet Ihren Rücken und sparen obendrein Platz.

Das Baukasten-System ermöglicht die Erweiterung des vorhandenen Hochbeetes. In der Regel werden die Hochbeete als Zierbeete, als Gemüsegarten oder als Kräuterecke eingesetzt. Das Hochbeet aus Gabionen ist nicht nur praktisch und punktet mit Vorteilen, sondern außerdem Ihr Hingucker im Garten. Gestalten Sie Ihr Hochbeet individuell, lassen Sie sich inspirieren. Moderne Stecksysteme sind der Renner, Verschraubungen nicht notwendig.

Das Gabionen Hochbeet als Raumteiler im Garten?

Unterschiedliche Flächen werden mit dem Gabionen Hochbeet auf natürliche Art und Weise eingegrenzt. Die Gabionen Hochbeete sind in vielfältigen Varianten erhältlich, sodass Sie Ihren Garten individuell gestalten können. Selbstverständlich ist das Hochbeet nicht ausschließlich als Begrenzung anwendbar, sondern dient gleichzeitig zur Bepflanzung von Gemüse oder Zierblumen.

Das Hochbeet aus Gabionen selbst bauen

Ein Hochbeet aus Gabionen ist sehr praktisch. Gartenarbeit wird größtenteils auf dem Boden verrichtet, eine Belastung für den Rücken. Im Trend sind die Gabionen Hochbeete, einesteils wegen des bequemen Arbeitens, andererseits wachsen die Pflanzen schneller, die Ernte ist wesentlich reichhaltiger.

Es ist sinnvoll, die benötigten Bestandteile fertig vormontiert zu kaufen, in der Regel gehört die Anleitung zum Lieferumfang. Die handwerkliche Begabung des Hobbygärtners ist ausschlaggebend, ob das Hochbeet komplett selbst angefertigt wird oder die einzelnen Bestandteile gekauft werden.

Vorerst entscheiden Sie sich, ob Sie ein rundes oder rechteckiges Hochbeet bauen wollen. Die dafür vorgesehene Fläche wird mit einer Schnur, die auf Pflöcken gezogen ist, abgesteckt. Danach muss die obere Schicht des Bodens ca. 10 cm abgetragen werden. Wer sein Beet vor Tieren schützen will, zum Beispiel vor Maulwürfen oder Mäusen, legt den Boden mit Drahtgitter aus.

Nun geht es darum, die Drahtkörbe zusammenzubauen, zuerst wird der innere Korb angefertigt. Die Teile werden mithilfe spezieller Spiralen verbunden. Experten bestätigen, dass sich Spiralen für die Verbindung hervorragend eignen. Besonderes Werkzeug ist nicht notwendig.

Haben Sie es geschafft, den inneren Korb zu bauen, dann ist es empfehlenswert, die Innenseiten mit Vlies zu verkleiden. Zur Befestigung dienen die herkömmlichen Wäscheklammern. Der Boden wird nicht verkleidet. Um mehr Stabilität und Strapazierfähigkeit zu erreichen, schneiden Sie in das Vlies ein und befestigen Distanzhalter.

Der äußere Korb wird zusammengebaut, hier sind die Abstandshalter wichtig, denn sie dienen dazu, die Verbindung zum Innenkorb herzustellen. Jetzt fehlen noch Steine, auf die Größe ist zu achten, denn die Steine sollten schon größer sein als der Maschendurchmesser. Empfehlenswert sind Granit, Basalt und Kalksteine oder auch Glasbruch.

Der neue Trend ist, Kokosmatten von innen an die Gitter anzubringen, um die Erde zurückzuhalten. Kokosmatten verrotten nicht und eignen sich daher vortrefflich als Befüllung. Steine benötigen logischerweise mehr Platz und sind bisweilen scharfkantig.

Nachdem das Hochbeet fertig ist, bepflanzen Sie den Innenteil. Ihnen ist als Hobbygärtner bekannt, dass die Befüllung aus unterschiedlichen Schichten besteht:

  • Holzabfälle, die vom Strauch- oder auch Baumschnitt stammen,
  • Grünabfälle, wie beispielsweise Laub,
  • Stallmist,
  • eine Mischung aus Erde und Kompost,
  • nährstoffreiche Erde darf nicht fehlen.

Es ratsam, jede Schicht mit einer Deckschicht Erde abzudecken. Meist muss das Füllmaterial erst nach ca. fünf Jahren komplett erneuert werden.

Die Anleitung in Zahlen

Viele Leute können nachvollziehen, wie der Bau eines Hochbeetes vonstattengeht, müssen jedoch Zahlen sehen. Eine Gittermatte, 230 cm, und eine Gittermatte von 100 cm werden im 90° Winkel verbunden mithilfe der bereits erwähnten Verbindungsspiralen. Sie erstellen ein Rechteck.

Der Außenkorb wird mit den Gittermatten von 250 cm bzw. 120 cm ebenso zusammengefügt. Die Abstandhalter werden in die Gittermatten gehängt. Die Innenseiten sind mit Vlies bekleidet, wie bereits beschrieben. Sie befüllen die Wände des Hochbeets mit den passenden Materialien. Die Grundlage besteht aus Holzabfällen oder Grünabfällen, um die optimale Belüftung zu gewährleisten.

Die Schritte kurz in Stichpunkten:

  • Wahl des Standortes,
  • Aufbau der Gitter,
  • Erstellung der Verbindungen,
  • mit entsprechenden Materialien füllen,
  • Vlies einlegen,
  • letztendlich die Bepflanzung des Beetes.

Sie benötigen für den Eigenbau:

  • Gittermatten,
  • Distanzhalter,
  • Abstandhalter,
  • Vlies,
  • Komposterde,
  • Füllsteine,
  • Schaufel,
  • Gabelschlüssel.

Für welche Pflanzen eignet sich das Hochbeet?

Selbstverständlich bleibt es Ihnen überlassen, was Sie pflanzen wollen. Erfahrungsgemäß werden die nachfolgend aufgeführten Pflanzen bevorzugt eingesetzt:

  • Unterschiedliche Salatpflanzen,
  • Frühlingszwiebeln,
  • Kräuter,
  • Erdbeeren,
  • Buschbohnen,
  • Rote Bete.

Hochbeet aus Gabionen - Die Vorteile

  • Die Hochbeete sind flexibel einsetzbar,
  • Sie können Ihr Hochbeet in der gewünschten Form anlegen,
  • resistent gegen Witterungseinflüsse,
  • Platzersparnis,
  • erleichtert die Bearbeitung des Beetes,
  • Stabilität und Haltbarkeit,
  • es gibt kaum Unkraut und Schädlinge,
  • auch geeignet als Hangabstützung,
  • Sonnenwärme wird gespeichert,
  • natürliches Aussehen.

Sie legen das Hochbeet in der Höhe an, die Ihnen ein bequemes Arbeiten erlaubt. Darüber hinaus müssen Sie sich in puncto Unkraut keine allzu großen Sorgen machen. Unkraut jäten im Hochbeet belastet den Rücken deutlich weniger, Sie klagen andererseits jedoch kaum noch über Unkraut, denn es wächst und gedeiht auf dem Boden nicht in der Höhe. Schnecken finden das Hochbeet nicht so großartig, vor allem wenn Sie zur Sicherheit einen Schneckenzaun anlegen. Die Gabionen füllen Sie nach Ihren Wünschen und Vorstellungen.

Im Hochbeet erhalten die Pflanzen mehr Nährstoffe, sodass die Ernte reichhaltiger ausfällt. Aufgrund der Höhe ist auch für mehr Licht und Wärme gesorgt. Außerdem verwerten Sie die im Garten anfallenden Abfälle.

Beispiele für verkäufliche Hochbeete aus Gabionen

Nicht jeder Hobbygärtner hat die Zeit und ist in der Lage, das Beet selbst zu gestalten. Fertige Fabrikate sind selbstverständlich ebenso vorteilhaft und flexibel verwendbar. Einige Beispiele der erhältlichen Hochbeete aus Gabionen – eine große Auswahl gibt es online zu kaufen.. Die Hochbeete können rechteckig, quadratisch oder rund sein.

Gabiona Hochbeete für Garten Gabionen Drahtkörbe für Steine, eckig, Wandstärke 10 cm, Gitter galvanisch verzinkt, Maschenweite 5 x 5 cm.

Der Steinkorb enthält die Maße L/H/B 100 x 100 x 60 cm. Das Herstellermaterial ist Zink, die zusätzliche Zink-Alu-Beschichtung schützt nicht nur vor Korrosion, sondern auch vor Witterungseinflüssen. Diese spezielle Beschichtung ist beständiger und haltbarer als die einfache Zink-Beschichtung. Zum Zubehör gehört der Gabionenkorb mit einem Volumen von ca. 320 Liter Erde. Die Montage ist unkompliziert. Die Spiralen, Distanzhalter und das Vlies gehören zum Lieferumfang.

Bellissa Gabionen Hochbeet Premium 4-Eck- 95595 – Steinkorb-Pflanzkübel quadratisch

Das Herstellermaterial bei diesem Fabrikat ist Metall, die verzinkte Oberfläche bestätigt die Qualität. Die Befüllung mit Steinen sorgt für die Speicherung von Wärme. Die Verbindung mit anderen Hochbeeten ist möglich.

Bellissa Gabionen Hochbeet BASIC rund, 95573, Bausatz inkl. Trennfolie, Durchmesser 81/67 cm, Höhe 40 cm

Das Fabrikat besteht aus Stahldraht, die Verzinkung aus Zink-Aluminium. Dieses Fabrikat wird von vielen Anwendern als besonders stabil bewertet.

VidaXL Gabionen Hochbeet aus verzinktem Stahl 540 x 50 x 50 cm, Wandstärke 10 cm, Fassungsvermögen 1.400 kg/m³

Der Drahtkorb punktet mit Robustheit, Stabilität und kann unbedenklich mit Steinen oder Kies gefüllt werden. Das Maschengitter ist extra verstärkt an den Quer- und Längsdrähten der Verbindungsstellen. Die Maschenstärke besteht aus 10 x 5 cm, L x B. Sie können das Modell sowohl als Hochbeet nutzen als auch zur Begrenzung Ihres Gartens verwenden.

Gabiona Hochbeet Metall HBT: 60 x 184 x 90 cm, rechteckig

Das Hochbeet aus Zink ist korrosionsbeständig und langlebig aufgrund der Oberflächenveredelung. Zink sorgt für Strapazierfähigkeit und Belastbarkeit. Das Modell punktet mit Pflegeleichtigkeit, Wartungen sind nicht notwendig. Erwähnenswert ist die unkomplizierte Montage ohne den Einsatz von Werkzeug. Der Aufbau des Gabionen Hochbeetes ist auch für Einsteiger problemlos durchführbar.

Experten empfehlen

Die Drahtkörbe sind unterschiedlich stark, die Wandstärke des optimal einsetzbaren Drahtkorbes sollte mindestens 10 cm betragen. Die Befüllung der Körbe bleibt dem Verwender überlassen. Beim Kauf ist auf die Beschichtung Zink-Aluminium zu achten. Die idealen Maschenweiten betragen:

  • 1000 x 100 mm,
  • 50 x 100 mm,
  • 50 x 50 mm.

Fazit:

Das Hochbeet aus Gabionen ist ideal. Ob es sich um die Platzersparnis handelt, um die Schonung Ihres Rückens oder um die Optik, das Hochbeet überzeugt in allen Bereichen. Die individuelle Gestaltung ist für viele Hobbygärtner ausschlaggebend, sich für diese Alternative zu entscheiden.

Sie nutzen das Hochbeet als Begrenzung unterschiedlicher Flächen, als Sichtschutz oder Sie fokussieren sich auf die Bepflanzung und ertragreiche Ernte, das Hochbeet aus Gabionen ist nicht nur flexibel einsetzbar, sondern sieht auch schön aus. Die Gabionen sind richtige Allrounder und gleichzeitig eine Zierde Ihres Gartens. Es spricht nichts dagegen, Ihr Hochbeet mit LED-Beleuchtung auszustatten.


Ein Hochbeet aus Gabionen - Foto- / Bildnachweis: Pixabay

close

Wir freuen uns auf Dich!

Einfach kostenlos eintragen, um monatlich Infos & tolle Inhalte zu bekommen.

Selbstverständlich versenden wir keinen Spam und es ist bei uns jederzeit ein abmelden möglich! Wir handeln nach der DSGVO! Hier geht es zur Datenschutzerklärung und dem Impressum.