Gartenbewässerung – Möglichkeiten & Ideen

⇒ Gartenbewässerung - Möglichkeiten & Ideen 
Wenn die Temperaturen steigen, wächst auch der Durst der Pflanzen. Gerade wenn man den Garten neu plant, sollte man direkt überlegen: Wie kann der Garten richtig bewässert werden, damit die Pflanzen gesund und kräftig bleiben? Zuerst sollte man sich überlegen, welche Pflanzen man hat und ob sie eher durstig oder wasserbedürftig sind. Erst dann kann die Entscheidung getroffen werden, wie oft der Garten gegossen werden muss und welches Bewässerungssystem dafür geeignet ist.

Das Wichtigste in Kürze

  • Es gibt verschiedene Bewässerungssysteme
  • Bewässerungssysteme sind wassersparender als von Hand zu gießen
  • Die tägliche Bewässerung wird deutlich vereinfacht
  • Im Urlaub ist es mit einem System einfacher zu gießen

Gartenbewässerung: Von der einfachen Schlauchlösung zum vollautomatischen System

Die Gartenbewässerung ist ein wichtiger Bestandteil der Gartenpflege. Sie sorgt dafür, dass die Pflanzen ausreichend Wasser erhalten und so gesund bleiben. Früher wurde das Wasser meist mit Eimern oder Schläuchen auf die Pflanzen übertragen. Dies ist jedoch sehr zeitaufwendig und mühsam.

Mittlerweile gibt es jedoch vollautomatische Bewässerungssysteme, die diese Arbeit deutlich vereinfachen. Diese Systeme funktionieren meist nach dem Prinzip der Tropfbewässerung. Das heißt, dass das Wasser direkt an die Wurzeln der Pflanzen geleitet wird, wo es neben dem Dünger am dringendsten benötigt wird. Dadurch wird nicht nur Zeit, sondern auch Wasser gespart.

Vollautomatische Bewässerungssysteme können entweder von Fachfirmen oder aber selbst installiert werden. Je nachdem, welche Art von System man wählt, können die Kosten unterschiedlich hoch sein. In jedem Fall lohnt es sich aber, in ein solches System zu investieren, da es die Arbeit deutlich erleichtert und gleichzeitig auch noch umweltfreundlich ist.

Der Rasensprenger: Ein Klassiker unter den Bewässerungslösungen

Der Rasensprenger ist ein klassisches Bewässerungssystem und eine der beliebtesten Methoden, um einen Rasen zu gießen. Rasensprenger sind in einer Vielzahl von Ausführungen und Größen erhältlich, sodass sie für fast jeden Garten geeignet sind.

Die meisten Rasensprenger werden mit einem Schlauch verbunden, der entweder an einen Wasserhahn oder eine externe Wasserquelle angeschlossen ist. Der Schlauch führt das Wasser zum Sprinkler, der es dann auf den Rasen sprüht.

Rasensprenger sind in der Regel sehr einfach zu installieren und zu bedienen. Zudem wird er gerne bei neu verlegtem Rasen eingesetzt. Sie sind auch relativ kostengünstig und können leicht in jeden Haushalt integriert werden.

Der Nachteil eines Rasensprengers ist, dass er nicht immer gleichmäßig gießt und manchmal Wasser verschwendet. Außerdem muss der Rasensprenger regelmäßig gereinigt und gewartet werden, um eine optimale Leistung zu gewährleisten.

Vorteile und Nachteile von vollautomatischen (smarten) Bewässerungssystemen

Vollautomatische Bewässerungssysteme sind eine großartige Erfindung, die es Gartenbesitzern ermöglicht, ihre Pflanzen zu gießen, ohne sich selbst um die Aufgabe kümmern zu müssen. Diese Systeme sind in der Regel relativ einfach zu installieren und zu bedienen und können eine große Zeitersparnis für Besitzer von großen Gärten oder Rasenflächen bedeuten. Durch die regelmäßige Bewässerung ist gewährleistet, dass alle Pflanzen im Garten gut wachsen. Allerdings gibt es auch einige Nachteile, die mit diesen Systemen verbunden sind, und dies sollte bei der Entscheidung, ob ein vollautomatisches System für Sie geeignet ist, berücksichtigt werden.

Einige der Vorteile von vollautomatischen Bewässerungssystemen sind:

  • Man kann seine Pflanzen unabhängig von seiner Anwesenheit gießen. Dies ist ideal für Menschen mit einem sehr aktiven Lebensstil oder für diejenigen, die häufig verreisen.
  • Vollautomatische Bewässerungssysteme können programmiert werden, um den Pflanzen genau die richtige Menge an Wasser zu geben, was ihnen hilft, gesund und stark zu bleiben.
  • Diese Systeme können auch dazu beitragen, Unkraut unter Kontrolle zu halten, da Unkraut keine Chance hat, Wasser zu bekommen.

Einige der Nachteile von vollautomatischen Bewässerungssystemen sind:

  • Wenn sie nicht richtig installiert oder programmiert werden, können sie den Garten überwässern oder er vertrocknet, was zu ernsthaften Schäden an den Pflanzen führen kann.
  • Diese Systeme können auch relativ teuer sein, insbesondere wenn ein großes Gebiet bewässert werden muss.
  • Wenn sie nicht richtig gepflegt werden, können vollautomatische Bewässerungssysteme auch anfällig für Verstopfungen und andere Probleme sein.

Perlschlauch oder micro-drip-Irrigation - was ist die bessere Wahl für den Garten?

Wenn man sich für eine Bewässerungsmethode für den Garten entscheiden muss, ist es wichtig zu verstehen, welche Vor- und Nachteile jede Methode hat. Perlschläuche sind einfach zu installieren und zu bedienen, aber sie sind auch anfällig für Undichtigkeiten. Micro-Drip-Irrigation ist etwas teurer in der Anschaffung, aber dafür ist die Bewässerung sehr effizient und es gibt kaum Wasserverluste. Sprinkleranlagen sind ideal für große Grundstücke, aber sie benötigen viel Wasser und sind nicht so kontrollierbar wie andere Methoden.

Vollautomatische Gartenbewässerung: Lohnt sich der Kauf?

Die vollautomatische Gartenbewässerung ist eine große Hilfe für alle, die ihren Garten gerne in Schuss halten, aber nicht die Zeit haben, jeden Tag selbst zu gießen. Sie ist zwar etwas teurer als ein herkömmliches Bewässerungssystem, lohnt sich aber für alle, die Wert auf einen schönen und gepflegten Garten legen.

Smarte Gartenbewässerungssysteme: Welches Produkt ist das richtige?

Es gibt verschiedene Arten von smarten Gartenbewässerungssystemen, und es kann schwierig sein, das richtige Produkt für den Garten auszuwählen. Hier sind einige der beliebtesten Optionen:

  • Bewässerungscomputer: Diese Geräte überwachen die Bedingungen im Garten und passen die Bewässerung entsprechend an. Der Bewässerungscomputer kann auch programmiert werden, wie oft und wie lange das System bewässern soll.
  • Regensensor: Ein Regen-Sensor misst die Menge an Niederschlag im Freien und signalisiert dem Bewässerungscomputer, wann er ein- oder ausschalten soll.
  • Bodensensor: Dieser Sensor misst die Feuchtigkeit des Bodens und signalisiert dem Bewässerungscomputer, wann er ein- oder ausschalten soll.
  • Sprinklerkopf: Der Sprinklerkopf ist der Teil des Systems, der das Wasser ausgibt. Es gibt verschiedene Arten Sprinklerköpfe, die unterschiedliche Muster spritzen. Sprinklerköpfe können mit unterschiedlichen Funktionen kombiniert werden, um ein optimales Bewässerungsmuster für den Garten zu erzielen.
  • Düsen: Die Düsen sind kleine Öffnungen in den Sprinklerköpfen, die das Wasser ausstoßen. Die Düsen können so eingestellt werden, dass sie mehr oder weniger Wasser ausstoßen und so die Bewässerung an Ihre Bedürfnisse anpassen.
  • Schläuche: Der Schlauch verbindet alle Komponenten des Systems miteinander und leitet das Wasser zu den Sprinklerköpfen.

Tipps und Tricks für eine effiziente Gartenbewässerung.

Eine effiziente Gartenbewässerung ist wichtig, um den Garten gut gießen zu können, ohne dabei zu viel Wasser zu verbrauchen. Hier sind einige Tipps und Tricks, wie der Garten am besten bewässert werden kann:

  • Zuerst sollte der Boden gründlich aufgelockert werden, damit das Wasser besser in die Erde eindringen kann.
  • Anschließend empfiehlt es sich, den Garten in verschiedene Bereiche zu unterteilen und diese nacheinander zu bewässern. So kann man besser kontrollieren, wie viel Wasser jeder Bereich benötigt.
  • Wenn möglich, sollte bei der Bewässerung auf Regenwasser zurückgegriffen werden, da es kostenlos ist und die Pflanzen damit gut gedeihen.
  • Um die Bewässerung noch effizienter zu gestalten, kann ein Bewässerungscomputer verwendet werden, der die Bewässerungszeiten automatisch einstellt. Diesen haben wir oben bereits vorgestellt.

Fazit zur Bewässerung der Gärten

Die richtige Gartenbewässerung ist sehr wichtig, um den Garten in Schuss zu halten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Garten zu bewässern, aber nicht alle sind gleichermaßen geeignet. Wählen Sie die für Ihren Garten geeignete Bewässerungsmethode aus, um sicherzustellen, dass Ihr Garten die bestmögliche Pflege erhält.


Foto- & Bildnachweise für "Garten Trends 2022": Pixabay

close

Wir freuen uns auf Dich!

Einfach kostenlos eintragen, um monatlich Infos & tolle Inhalte zu bekommen.

Selbstverständlich versenden wir keinen Spam und es ist bei uns jederzeit ein abmelden möglich! Wir handeln nach der DSGVO! Hier geht es zur Datenschutzerklärung und dem Impressum.