9 wichtige Dinge im Garten, über die auch Sie nachdenken sollten

9 wichtige Dinge im Garten! ⇐
Der Garten ist Wohlfühloase, Möglichkeit zum kreativen Austoben für Hobbygärtner und oft auch wichtigste Nahrungsmittelquelle für verschiedenes Obst und Gemüse. Es gibt verschiedene wichtige Dinge und auch Möbelstücke wie Pflanztische o. ä., die man dazu je nach Bedarf unbedingt im Garten haben sollte. Sehen wir uns die einmal genauer an.

1. Pflanztische als Arbeitsfläche

Einen Holz Pflanztisch im Garten zu haben ist sehr praktisch.

Sie sind Arbeitsfläche, Aufbewahrungselemente und Dekorationsfläche in einem.

Ob nun zum Umtopfen oder zum Zurückschneiden von einzelnen Pflanzen – diese Möbelstücke bieten viel Fläche für alle Bedürfnisse.

Dabei bietet ein Pflanztisch, im Garten oder auf dem Balkon, auch sehr viele verschiedene Zusatzoptionen wie bspw.

  • Ablagen bieten die Möglichkeit, Vasen und Übertöpfe oder andere größere Dinge abzustellen.
  • Haken werden meist seitlich angebracht und können entweder Handschuhe, Werkzeuge oder auch die Gießkanne zum schnellen Einsatz bereithalten.
  • Regalbretter können daran befestigt werden – meist in unterschiedlichen Stufen, um entweder ein Zwischenlager zu bilden oder auch Kerzen und Dekoartikel hübsch zu arrangieren.
  • Schubladen geben viel Stauraum für kleines Werkzeug, das nicht frei im Garten umherliegen soll, um Freigänger Katzen und Kinder zu schützen. Etwa kleine Schaufeln oder auch Scheren.

2. Ein Gartenschrank für mehr Stauraum

Gartenschränke gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, was sich nicht nur auf Form und Farbe, sondern auch die Größe betrifft. Sie können dieses Möbelstück optimal auf Ihre Bedürfnisse abstimmen. Auch Vintagemöbel sind hier leicht möglich, um einen schönen Stil im Garten einziehen zu lassen. Man muss nur immer darauf achten, das Holz entsprechend zu lasieren oder dafür sorgen, dass es nicht allzu stark vom Regen getroffen werden kann.

3. Ein Gartenbrunnen

Er bietet eine Wasserquelle für den Gemüse- und Obstgarten und kann auch optisch eine große Aufwertung sein. Wie Sie einen Brunnen einfach selber bauen können und was Sie zum Grundwasserspiegel wissen müssen, finden sie in unserem Artikel.

4. Sitzmöbel zum Entspannen

Was wäre ein schöner Garten ohne die optimalen Sitzgelegenheiten? Ein Lounge Set oder eine Outdoor-Essgarnitur bietet viel Spielraum für große und kleine Familien. Auch hier haben Sie wieder die Auswahl zwischen unterschiedlichen Größen, Formen und auch Materialien.

Hier ist es wichtig, dass Sie das Material möglichst wetterfest auswählen, denn die Garnituren stehen oft eine lange Zeit im Freien und sind maximal mit einer Plane bedeckt. Es sei denn, Ihr Garten bietet genügend Platz für eine Hütte.

Outdoor-Möbel werden am besten nach einem Zweck ausgewählt. Die kann man im Übrigen auch gut auf der Terrasse unterbringen.

5. Solardusche

Die Solardusche ist die perfekte Alternative für alle kleineren Gärten, in denen kein Pool Platz findet. Man kann sich schnell abkühlen oder sich auch nach dem wohltuenden Sonnenbad die Reste der Sonnenmilch von der Haut spülen.

Mit der entsprechenden Vorkehrung sind Solarduschen natürlich auch winterfest, in einzelnen Fällen kann es aber auch sein, dass sie über den Winter abgebaut werden muss. Das hängt hauptsächlich davon ab, wo der genaue Standort ist. Das Magazin Stern hat dazu einen Vergleich aufgestellt und die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

6. Upcycling als Deko und Hilfsgerät

Es gibt viele Möglichkeiten, mit ein wenig Upcycling den Garten zu verschönern oder auch etwas Hilfreiches einzubinden. Etwa eine aufgerichtete Palette, um die Gartengeräte schön beisammenzuhalten. Eine Anleitung dazu bietet die Kreativseite.

Auch eine alte Schreibtruhe kann zu Dekozwecken genutzt werden. Genauso auch ein Bollerwagen. Beide lassen sich super mit Erde befüllen, um danach kleine Pflanzen einzusetzen.

Kombiniert wird das gern mit einem kaputtgegangenen Topf, dessen Scherben in die Erde hineingesteckt werden. Ihrer kreativen Ader sind also absolut keine Grenzen gesetzt.

7. Wildwiese für Bienen und Schmetterlinge

Tun Sie’s der Umwelt zuliebe: Bienen und Schmetterlinge sind beide aus unterschiedlichen Gründen wichtig für unser Ökosystem. Indem Sie einen kleinen Bereich Ihres Gartens zu einer duftenden Wildwiese zaubern, tragen Sie Ihren Teil dazu bei.

Die Pflege einer solchen Wiese ist ganz einfach. Ein- bis zweimal im Jahr wird sie gemäht, man muss sie weder düngen noch wässern. Der Regen und die Insekten erledigen den Rest. Apropos Insekten…

8. Herbergen für Tiere

Es gibt auch andere Herbergen für Tiere, mit denen der Umwelt etwas Gutes getan werden kann! Diese kann man auch sehr gut auf einem Pflanztisch (s.o.) selber bauen.

Um den Garten insektenfreundlich zu gestalten, können Sie ein Insektenhotel dort bereitstellen. So finden vor allem Vögel immer eine gute Nahrungsquelle, wenn es einmal eng wird. Auch für die Igel sind solche Hotels wunderbare Oasen, um sich daran zu bedienen. So können Sie also genauso einen Teil zum Ökosystem beitragen. Übrigens finden dort auch Bienen und nützliche Käfer ein gutes Zuhause.

Igelhäuschen sind eine gute Versteckmöglichkeit für die scheuen Tiere, um sich ganz in der Nähe des Insektenhotels aufhalten zu können. Außerdem verhindern Sie damit, dass sich der Igel unter einem Laubhaufen oder an einer anderen für ihn gefährlichen Stelle versteckt. Die Gefahr, ihn damit ungewollt zu verletzen, sinkt dadurch auf ein Minimum.

9. Solarlampen

Zu guter Letzt kommen wir zu einem praktischen Accessoire – der Solarlampe. Die braucht man in jedem Garten, um auch nachts noch angenehmes Licht zu haben. Zudem sind sie einfach zu installieren / aufzubauen! Es gibt mittlerweile hochmoderne Geräte, die hübsche Standfüße besitzen!


9 wichtige Dinge im Garten, wie bspw. ein Pflanztisch - Foto- / Bildnachweis: Pixabay1 und Pixabay2

close

Wir freuen uns auf Dich!

Einfach kostenlos eintragen, um monatlich Infos & tolle Inhalte zu bekommen.

Selbstverständlich versenden wir keinen Spam und es ist bei uns jederzeit ein abmelden möglich! Wir handeln nach der DSGVO! Hier geht es zur Datenschutzerklärung und dem Impressum.